Sackgeldbörse


Das Projekt Sackgeldbörse wurde von der Präventionskommission Mittleres Wynental in Zusammenarbeit mit der Jugendkommission erarbeitet. Das Projekt wird durch die Gemeinden Oberkulm, Teufenthal und Unterkulm, sowie der reformierten und katholischen Kirchgemeinde, sowie der Kreisschule mittleres Wynental mitgetragen.

Was genau ist die Sackgeldbörse?

Haben Sie einen Garten und brauchen jemanden zum Laub rechen? Wären Sie froh, wenn jemand für zwei Stunden Ihre Kinder hüten würde? Sollten die Fenster wieder mal geputzt werden? Haben Sie leichte Büroarbeit? Dann freuen sich die Jugendlichen über Ihr Jobangebot! Mit der Sackgeldbörse können SchülerInnen der Oberstufe erste Arbeitserfahrungen sammeln. Zudem ist die Freizeit wirksam genutzt und es finden Begegnungen zwischen den Generationen und verschiedenen Lebenswelten statt. Dazu kommt, dass die Jugendlichen ihr Sackgeld aufbessern können. Die Höhe des Lohnes festzulegen, überlassen wir den Arbeitgebern. Wir empfehlen einen Stundenansatz von mindestens 13.- Franken, der aber je nach Art der Arbeit und Alter des Jugendlichen angepasst werden kann. Arbeitgeber kommen zusätzlich für die Fahrspesen auf (Wohnort der Jugendlichen-Arbeitsort retour). 


Melden Sie sich bei der Jugendarbeit via Kontaktformular, per Mail jugendarbeit.kulm@bluewin.ch oder Telefon 062 776 06 79. Wir nehmen danach persönlich mit Ihnen Kontakt auf und vermitteln Ihr Jobangebot an die Jugendlichen. 


Rechtliches 

Das Mindestalter beträgt 13 Jahre. 

Es dürfen nur leichte Arbeiten verrichtet werden. 

Die Höchstarbeitszeiten für Jugendliche ab 13 Jahren betragen während der Schulzeit drei Stunden pro Tag und 9 Stunden pro Woche. Während den Ferien 8 Stunden pro Tag und 40 Stunden pro Woche 

Die Haftpflicht- und Unfallversicherung ist Sache des teilnehmenden Jugendlichen.